Unser Orden
Sie befinden sich hier: HOME    UNSER ORDEN    UNSER LEBEN: EINE GEMEINSCHAFT

Leben in Gemeinschaft - was bedeutet das?

Weltweit gibt es 16.000 Salesianer Don Boscos, ob Bruder, Priester oder Diakon ob in Deutschland, Ghana oder Indien, sie alle leben in einer salesianischen Gemeinschaft.
Leben und arbeiten in einer Gemeinschaft gehört zum salesianischen Leben genau so eng dazu wie Don Bosco. Gemeint ist mehr als eine Wohngemeinschaft.

Es ist eine Gemeinschaft von Menschen, die den gleichen Glauben und die gleichen Ziele teilen. Das heißt aber nicht, dass sie auch immer die gleichen Ansichten teilen.
Jeder ist und bleibt eine eigenständige Persönlichkeit, der mit all seinen Schwächen und Stärken akzeptiert wird.
So wird das Leben in einer Gemeinschaft anfangs oft zu einer echten Herausforderung.

„Ich muss mich ich in meinem privaten Leben, in den Beziehungen immer wieder auf Menschen einstellen, die ich nicht näher kenne. So lebe ich seit vier Jahren in einer Gruppe von zehn Mitbrüdern, die aus fünf verschiedenen Nationen stammen“, erzählt Pater Demming.

Jeder hat eine andere Aufgabe innerhalb der Gemeinschaft und jeder erwartet und braucht die Unterstützung und Anerkennung der anderen Mitbrüder.

Die Gemeinschaft ist der Raum und Ort, wo alle die Möglichkeit haben, ihre ganz eigene Persönlichkeit, Berufungsgeschichte und apostolische Sendung zu entfalten und zu verwirklichen.

Die Gemeinschaft der Salesianer Don Boscos ist eine Gemeinschaft, die auf persönlichen Beziehungen beruht und alles miteinander teilt.
Für Pater Demming stellt das Leben in der Gemeinschaft eine große Bereicherung dar:
„Dieser Familiengeist macht unsere Gemeinschaft reich und schön, denn wir spüren, dass wir in allen Bereichen unseres Lebens zusammengehören: in ‚Arbeit und Gebet, Mahlzeiten, und Stunden der Erholung, Begegnungen und Versammlungen (Konstitutionen, Nr.51).