Freiwilligendienste

Seit Don Boscos Zeiten bauen die Salesianer Don Boscos und Don Bosco Schwestern auf das Engagement von jungen Menschen für junge Menschen. Nicht nur über das reden, was stört, sondern anpacken; nicht nur Zuschauer in der Welt sein, sondern mitgestalten; nicht nur über Solidarität nachdenken, sondern sie selbst leben – in diesem Sinn verstehen wir unseren Freiwilligendienst sowohl im In- als auch im Ausland. Beide Ordensgemeinschaften arbeiten heute rund um den Globus mit und für junge Menschen und setzen sich für eine lebenswerte Zukunft von Kindern und Jugendlichen ein.

Mit Don Bosco Volunteers (Freiwilligendienst der Salesianer Don Boscos) und VIDES (Don Bosco Schwestern) absolvieren jährlich rund 100 junge Menschen einen Freiwilligendienst in Don-Bosco-Einrichtungen und -Projekten im In- und Ausland.

Der Freiwilligendienst ist in Deutschland und in mehr als 90 Ländern Afrikas, Asiens und Südamerikas sowie in Staaten Ost- und Westeuropas möglich.

Zur Website von Don Bosco Volunteers (Salesianer Don Boscos)
Zur Website von VIDES (Don Bosco Schwestern)


Freiwilligendienste, besonders auch von jungen Erwachsenen, haben eine lange, gute Tradition seit der Zeit Don Boscos. Seine ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den sonntäglichen Treffen auf den Plätzen Turins in den Jahren 1841-1846 mit einer immer größer werdenden Zahl von Kindern und Jugendlichen waren Freiwillige. Und ebenso waren es Freiwillige, angefangen von der Mutter Don Boscos und vielen anderen Frauen und Männern, besonders auch Jugendlichen, die dann ab 1846 tatkräftig mithalfen, dass sich in Turin-Valdocco das Jugendwerk Don Boscos so eindrucksvoll entwickeln konnte.

Aus Don Boscos engagierten jugendlichen Helfern erwuchs dann auch die erste Gruppe derer, die sich entschlossen, ganz bei Don Bosco bleiben und mit ihm für die jungen Menschen leben und arbeiten zu wollen – jene jungen Freiwilligen, die im Jahr 1859 mit ihrer Ordensprofess die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos begründeten.

Don Bosco Volunteers bietet verschiedene Freiwilligendienst-Programme an. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), der Bundesfreiwilligendienst (BFD) sowie auch die Auslandsfreiwilligendienste über das weltwärts-Programm und den Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) sind gesetzlich geregelt und werden durch verschiedene Bundesminis-terien und -ämter gefördert und unterstützt. Darüber hinaus bieten wir den Europäischen Freiwilligendienst (EFD) und einen nicht gesetzlich geregelten Freiwilligendienst an.

Die Anforderungen an die Freiwilligenarbeit können von Einrichtung zu Einrichtung verschieden sein. Worum sich aber alles dreht, ist ein frohes und freundschaftliches Zusammenleben und Arbeiten mit und für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Sie im Lebensalltag, bei Festen und Feiern, schulisch oder außerschulisch in der Freizeit sowie in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zu begleiten und zu fördern, prägt die Arbeit der Freiwilligen vor Ort.

Begegnungsorte mit den jungen Menschen vor Ort sind das Wohnheim, die Straße, die Schule, der Spielplatz, die Sporthalle, die Bühne, das Feld, die Kirche, das Freizeitcamp etc. Viele Aufgaben im Freiwilligendienst hängen auch vom Interesse und der Eigeninitiative der Freiwilligen selbst ab. Jedenfalls gilt: Je länger der Aufenthalt im Einsatzprojekt, um so intensiver sind die Kontakte und um so größer werden die Möglichkeiten, sich vor Ort einzubringen.

Persönliches Engagement und Bereitschaft zur Flexibilität, sowie Ausdauer und Optimismus sind unerlässlich für die Herausforderungen im Einsatz.

Junge Freiwllige

  • organisieren Freizeitaktivitäten,
  • bereichern den Lebensalltag von Kindern und Jugendlichen mit Zuneigung und Respekt,
  • geben Kindern und Jugendlichen Nachhilfe und unterstützen im schulischen Unterricht,
  • kümmern sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche,
  • unterstützen die Einrichtungen durch ihre handwerklichen Fähigkeiten und Talente,
  • gestalten Feste und Begegnungen für und mit jungen Menschen,
  • bringen sich mit ihren musischen und kreativen Talenten ein,
  • bereichern ihr eigenes Leben durch prägende Begegnungen,
  • sammeln viele persönliche und fachliche Erfahrungen.

Die Ansprechpartner/innen für den jeweiligen Freiwilligendienst können Sie den Websites der beiden Träger entnehmen.

Don Bosco Volunteers (Freiwilligendienste der Salesianer Don Boscos)
http://www.donboscovolunteers.de/Service/Kontakt

VIDES (Freiwilligendienst der Don Bosco Schwestern)
http://www.vides-freiwilligendienst.net/de/1309.html